Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Statistik

Marketing


Kontakt

Nimm Kontakt auf

Vollständige Liste der Ansprechpartner der DLRG Bayern findest du hier.

Chat-Icon

Chatten

Hier treffen sich DLRG-Mitglieder und Interessierte aus ganz Deutschland.

Kontakt-Icon

Kontakt

Schreib uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

Lehrgangsprogramm der Landesschule der DLRG Bayern

Lehrschein-BW (Nr.: 2020-0143)

UniBw München
Zielgruppe
Angehörige des öffentlichen Dienstes
Angehörige Verband der Reservisten Bw
Angehörige der Bundeswehr
Voraussetzungen
  • Mindestalter 18 Jahre zum Meldeschluss der Veranstaltung
  • Deutsches Rettungsschwimmabzeichen Silber
  • Erste-Hilfe-Fortbildung
  • erfolgreiche Teilnahme an einem "Ausbildungsassisstentenlehrgang "Schwimmen"
  • erfolgreiche Teilnahme an einem "Ausbildungsassisstentenlehrgang "Rettungsschwimmen"
  • Ärztliche Tauglichkeitsuntersuchung oder Selbsterklärung zum Gesundheitszustand gemäß der jeweiligen Prüfungsordnung
  • Anerkennung der Prüfungsordnung Schwimmen/Rettungsschwimmen nebst Ausführungsbestimmungen
Inhalt
Didaktisch/methodische Grundlagen
  • Erlernen sportlicher Bewegungen
    • Grundlagen der Biomechanik / Wasserwiderstand und Auftrieb
    • sportliche Technik (biomechanische Prinzipien)
    • Bewegungssteuerung und motorisches Lernen (Zielgrößen sportlicher Bewegungshandlungen, Funktionsphasengliederung, Körperliche Fähigkeiten und Fertigkeiten
    • Methodische Wege des Erlernens einer sportlichen Technik (Erarbeitung/Durchführung von Übungsreihen)
Personen- und vereinsbezogene Kenntnisse
  • Rechtliche Grundlagen
    • Aufsichtspflicht des Lehrscheininhabers (in öffentlichen Bädern, an öffentlichen Gewässern)
    • Eingriff in fremde Rechtskreise bei der Ersten Hilfe
    • Haftung des Schwimmbadpersonals
    • Garantenstellung des Lehrscheininhabers
    • Straftaten gegen die "Sexuelle Selbstbestimmung" und Abgrenzung zum "gewöhnlichen Verhalten"
  • Deutsche Prüfungsordnung - Schwimmen/Rettungsschwimmen
    • Entstehung
    • Aufbau und Struktur
    • Prüfungsleistungen
    • Ausführungsbestimmungen
    • Prüfberechtigungen
Humanität und Sport
  • Die Bedeutung von Leistungs- und Breitensport in unserer Gesellschaft
  • Leistungssteigerung durch Training
  • Doping: Gesetzliche Verbote, Gesundheitsrisiken und Unsportlichkeit
  • Sportliche Konzepte für Jedermann (allgemein, in der DLRG)
  • Schwimmen und Wassersport in der zweiten Lebenshälfte
  • Schwimmen in der Sportprävention und -rehabilitation
  • Schwimmen mit Behinderten
Versicherungsrecht
  • Meldeverfahren von Versicherungsfällen in der DLRG
  • Gesetzliche Unfallversicherung von Lehrgangsteilnehmern (Fallbeispiele zur Anwendung)
  • Haftpflichtversicherung des Ausbilders (Fallbeispiele zur Anwendung)
  • Private Unfallversicherungen der DLRG
  • Methoden zur Lehrstoffvermittlung zum Thema "Versicherungsrecht“
Bewegungs- und sportartbezogener Bereich
  • Biomechanische Aspekte des Schwimmens
  • Körperliche Fähigkeiten für das Schwimmen und Rettungsschwimmen
  • Motorische Grundlagen für das Schwimmen und Rettungsschwimmen
  • Anatomisch-physiologische Grundlagen des menschlichen Organismus
  • Grundlegende methodische Aspekte beim Schwimmen/Rettungsschwimmen
  • Ausgleichs- und unterstützende Maßnahmen und Sportangebote
Lebensalterbezogener Bereich
  • Breitensport der DLRG: Grundkenntnisse über freizeit- und gesundheitsorientierte Bewegungsangebote (altersgemäße spielerisch-sportliche Angebote und Motivation durch vielseitige Bewegungsangebote herstellen und die physiologischen Wirkungen des Wassers auf den menschlichen Körper)
  • altersgerechte, entwicklungsgemäße und geschlechtsspezifische Aufgaben,
  • Belastungen und Möglichkeiten im Schwimmen und Rettungsschwimmen: körperliche und geistige Entwicklungsstufen in verschiedenen Lebensaltern, Schwimm- und Rettungsschwimmangebote für Migranten
  • altersgemäße Differenzierung der Rettungsschwimmausbildung in Theorie und Methodik (K/J und E/Ä)
  • altersgemäße Differenzierung der Schwimmlehrmethodik (K/J und E/Ä)
Ziele
Erwerb der Lehrberechtigung Schwimmen / Rettungsschwimmen für den Geschäftsbereich des öffentlichen Dienstes
Ausbildungen
Im Rahmen der Ausbildung können folgende Ausbildungen gemäß Prüfungsordnung der DLRG erworben werden:
  • 152 - Deutsches Rettungsschwimmabzeichen Silber
  • 161 - Deutsches Schnorcheltauchabzeichen
  • 171 - Ausbildungsassistent Schwimmen
  • 172 - Ausbildungsassistent Rettungsschwimmen
  • 181 - Lehrschein
Veranstalter
DLRG Bayern
Fachbereich
Schwimmen/Rettungsschwimmen
Veranstaltungsort
Universität der Bundeswehr München: Werner-Heisenberg-Weg 39, 85577 Neubiberg
Leitung
Patrick Sinzinger, Felix Zimmermann
Referent(en)
Felix Zimmermann
Termin(e)
Termin(e) insgesamt
  • Fr, 17.04. - So, 24.05.20Ganztägig (Universität der Bundeswehr München: Werner-Heisenberg-Weg 39, 85577 Neubiberg)
Teilnehmerzahl
Min: 0, Max: 15
Teilnehmerkreis
Eine Mitgliedschaft / Mitgliedschaft in einer bestimmten Gliederung ist nicht erforderlich
Gebühren
kostenlos
Sonstiges
An die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden hohe Anforderungen an die charakterliche Eignung als Ausbilder gestellt. Eine gute physische und psychische Belastbarkeit wird erwartet.
Mitzubringen sind
Schreibzeug,
Schwimmsachen
Meldeschluss
Fr, 17.04.2020
Dokumente


zur Onlineanmeldung