+++ Lehrgangsprogramm der Landesschule der DLRG in Bayern +++

Prüfung DLRG-Bootsführerschein A (511) (Nr.: 2020-0024)

Nachweis der Legitimation zum Führen von DLRG-Motorrettungsbooten
Prüfung DLRG-Bootsführerschein A (511)
Zielgruppe
Wasserretter, welche die Ausbildung zum DLRG-Bootsführer abgeschlossen haben.
Voraussetzungen
  • Mindestalter 18 Jahre, Mitgliedschaft in der DLRG, längere aktive Mitarbeit in der DLRG (mindestens zwei Jahre Wasserrettungsdienst, davon mindestens ein Jahr Bootsdienst), Deutsches Rettungsschwimmabzeichen Silber (152), Basisausbildung Einsatzdienste (401), Aufbaumodul "Umgang mit Rettungsgeräten und Überwachung von Wasserflächen" (402), Aufbaumodul "Einsatz in Küstengewässern" (404) oder gültige Fachausbildung WRD (411), körperliche und geistige Tauglichkeit, Teilnahme an einem Vorbereitungslehrgang, und mindestens 15 bescheinigte Fahrstunden.
  • Mitgliedschaft in der DLRG
  • Befürwortung durch die entsendende Gliederung
  • Mitgliedschaft in der DLRG
  • Befürwortung durch die entsendende Gliederung
Inhalt
Die Prüfung besteht aus insgesamt fünf Teilen (zwei theoretische und drei praktische Teile):
  • amtlicher Teil gem. Fragenkatalog für den amtlichen Sportbootführerschein Binnen schriftlich
  • DLRG-spezifischer Teil schriftlich
  • Fahrpraxis
  • Seemannschaft
  • Motorenkunde
Ziele
DLRG-Motorrettungsboote (DLRG-MRB) sind wichtige Einsatzmittel. Als Nachweis der Legitimation zum Führen von DLRG-MRB wird der DLRG-Bootsführerschein ausgestellt.
Ausbildungen
Im Rahmen der Ausbildung können folgende Ausbildungen gemäß Prüfungsordnung der DLRG erworben werden:
  • 511 - DLRG Bootsführerschein A
Veranstalter
DLRG Landesverband Bayern e. V.
Fachbereich
Bootswesen
Veranstaltungsort
Ort noch offen
Leitung
Dieter Seiderer
Referent(en)
Stephan Reimer Meike Held
Termin(e)
1 Termin(e) insgesamt
  • Sa, 28.03.20 08:30 - 18:00 (Ort noch offen )
Teilnehmerzahl
Min: 15, Max: 30
Teilnehmerkreis
Mitglieder von folgenden DLRG Gliederungen sind teilnahmeberechtigt:
  • Landesverband Bayern e.V.
Gebühren
  • 50,00 Euro - Mitglied der DLRG in Bayern
Die Kosten für die Ausstellung der Führerscheine werden separat in Rechnung gestellt.
Sonstiges
  • Als Nachweis der Basisausbildung Einsatzdienste (401), des Aufbaumoduls "Umgang mit Rettungsgeräten und Überwachung von Wasserflächen" (402) und des Aufbaumoduls "Einsatz in Küstengewässern" (404) dient zugleich die Vorlage einer gültigen Fachausbildung Wasserrettungsdienst (411).
  • Ein Teil der Prüfung findet bei jeder Witterung im Freien statt. Falls die entsprechende Einsatz-/Wetterkleidung (PSA), nicht mitgebracht wird, kann aus Sicherheitsgründen der praktische Teil nicht absolviert werden. Das Lehrgangsziel kann dann in keinem Fall erreicht werden.
  • Nach Ende des Meldeschlusses werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer durch die Lehrgangsleitung in Prüfgruppen eingeteilt.
Am Tag des Meldeschlusses per Mail (boot@bayern.dlrg.de) einzureichen:
  • Vom zuständigen Ausbildungsleiter die korrekt ausgefüllte Meldeliste als Word-Datei.
  • Diese Word-Meldeliste muss am Tag der Prüfung vom zuständigen Ausbildungsleiter dem Prüfungsvorsitzenden ausgedruckt, unterschrieben und gestemeplt überreicht werden - ansonsten ist eine Teilnahme des Bezirks nicht möglich!
Spätestens drei Wochen vor dem Prüfungstag müssen beim Referat Boot des Landesverband folgende Unterlagen per Post eingereicht werden, da sonst eine Zulassung zur Prüfung nicht möglich ist!
  • Passbild 35x45mm
  • Personalausweis (Kopie)
  • Ärztliches Zeugnis für Sportbootführerscheinbewerber im Orignial auf einem Blatt, beidseitig
  • falls vorhanden: Sportbootführerschein amtlich Binnen oder See (Kopie)
Treffpunkt 8:30, Beginn der Prüfung pünktlich um 9:00!
Mitzubringen sind
Schreibzeug,
Einsatz-/Wetterkleidung (PSA),
Nachweis der bescheinigten Fahrstunden im Original,
Personalausweis im Original,
Kfz-Führerschein im Original, und
falls vorhanden: Sportbootführerschein(e) im Original.
Verpflegung
Verpflegung ist vorgesehen
Meldeschluss
So, 01.03.2020

Es sind noch freie Plätze vorhanden!


zur Onlineanmeldung