Wenn dieser Newsletter nicht richtig angezeigt wird, klicken Sie bitte hier.

Liebe Kameradinnen und Kameraden,

nachfolgend erhaltet Ihr aktuelle Informationen in unserem Newsletter der DLRG Bayern Nr. 02 – 2016.

Über diesen Link können sich Interessierte in die Newsletter-Mailingliste eintragen: http://www.bayern.dlrg.de/newsletter/newsletter-abo.html

Beste Grüße

Carolin Richard

Presse- und Medienarbeit

DLRG Bayern

 

 

 

Vom Bach zum reißenden Strom – Unwetter trifft Teile Bayerns hart

Förderpreis HELFENDE HAND 2016

NIVEA-PREIS: Seepferdchen Unterstützer

Neue Briefvorlagen

Kataloge der Materialstelle

Hochwassereinsatz in Bayern, Stand 2. Juni 2016

Jetzt bewerben: DLRG-Landesgeschäftsstelle sucht Mitarbeiter/in

Hinweis des Leiters Einsatz: Versandtermin Beschaffungskatalog erfolgt in Kürze

JET-Aktion der DLRG Bayern läuft: Erste Fördergelder für die „Retter von morgen“

Jetzt anmelden – Ausbildung der DLRG Bayern

Vom Bach zum reißenden Strom - Unwetter trifft Teile Bayerns hart

Im niederbayrischen Landkreis Rottal-Inn verwandelten Wassermassen Straßen binnen kürzester Zeit in Flüsse. Ganze Ortschaften versinken in meterhohen Wasser- und Schlammmassen. Wie die Süddeutsche Zeitung berichtet, rettete die Polizei Menschen mit Hubschraubern von den Dächern der überfluteten Häuser. Autos werden wie Spielzeuge durch die Flut geschwemmt.

Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft Bayern hat bereits 19 Menschen das Leben gerettet, für vier weitere kam jede Hilfe zu spät. Immer noch werden vier Personen vermisst.

Nach Informationen von N-TV und der Deutschen Presseagentur gab es am vergangenen Sonntag ebenfalls Tote und Verletzte beim Hochwasser in Baden-Württemberg. Bei schweren Unwettern sowie Überschwemmungen sind mindestens vier Menschen ums Leben gekommen. „Unser tiefstes Mitgefühl gilt den Angehörigen eines Feuerwehrmannes, der bei einer Hilfestellung ums Leben kam“, so Eberhard Metzger, Leiter Einsatz des Landesverbandes der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft Württemberg. Aktuelle Zahlen aus Bayern gibt es derzeit noch nicht.

Bayern traf es bereits am Sonntag – vor allem in Mittelfranken – richteten Unwetter massive Schäden an. Allein in Baden-Württemberg wurden von Sonntagnachmittag bis Montagmorgen rund 7000 Helfer zu mehr als 2200 Einsätzen gerufen. Die Mitarbeiter von der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft, Feuerwehr, Technischem Hilfswerk, Rotem Kreuz und Polizei seien im Dauereinsatz, teilte ein Sprecher des Lagezentrums im Innenministerium in Stuttgart mit. Die Zahl der Verletzten liege nach bisherigen Erkenntnissen im einstelligen Bereich. Die Bahn hat in Baden-Württemberg mehrere überschwemmte Strecken gesperrt.

Die Hochwasserzentrale in Karlsruhe warnte vor bedrohlichen Wasserständen an den östlichen Zuflüssen zu Neckar und Donau sowie im Rhein und an der Tauber. An der Messstation Kirchberg an der Jagst fielen im Laufe der Nacht innerhalb von sechs Stunden 87 Liter Niederschlag pro Quadratmeter.

Quelle: N-TV, DPA, Süddeutsche Zeitung, DLRG

Aktuelles zur Hochwassersituation in Bayern lesen Sie weiter unten in der Rubrik „Bayern“.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------

Förderpreis HELFENDE HAND 2016

Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière zeichnet die besten Ideen für die Nachwuchsgewinnung mit insgesamt 39.000 Euro aus.

Die Bewerbungsphase für den wichtigsten deutschen Förderpreis im Bevölkerungsschutz hat begonnen.

Alle, die hier aktiv sind, können sich bis zum 31. Juli unter http://www.helfende-hand-foerderpreis.de/ bewerben oder Vorschläge einreichen. Gesucht werden überzeugende Ideen und Projekte, die das Interesse der Menschen für ein freiwilliges Engagement im Bevölkerungsschutz wecken.

Zum Bewerbungsstart sagte Bundesminister Dr. Thomas de Maizière: „Ich freue mich sehr auf die vielfältigen Ideen, Konzepte und Projekte. Die letzten Jahre haben gezeigt, wie kreativ und innovativ die Helferinnen und Helfer an die Nachwuchsgewinnung herangehen. Sie alle leisten damit einen wichtigen Beitrag für die Zukunft des Bevölkerungsschutzes.“

Der Förderpreis „Helfende Hand“ ist ein Bundespreis, der vom Bundesministerium des Innern vergeben wird. Der Preis soll ehrenamtliches Engagement von Einzelnen, Gruppen oder Einrichtungen im Bevölkerungsschutz bekannter machen, es würdigen und dieser wichtigen Säule unseres Gemeinwesens eine größere Wertschätzung zuteilwerden lassen.

Nähere Informationen: http://www.dlrg.de/fuer-mitglieder/meldung-im-detail/neuigkeit/666/News.html

Quelle: DLRG-Bundesgeschäftsstelle

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------

NIVEA-PREIS: Seepferdchen Unterstützer

Auch der beste Lebensretter hat mit dem Seepferdchen begonnen. Deshalb möchte die DLRG gemeinsam mit NIVEA zum zweiten Mal eine Person mit dem NIVEA-Preis für Seepferdchen-Unterstützer auszeichnen. Berücksichtigt werden pädagogische Fachkräfte, Ausbildungshelfer und Bundesfreiwillige, die sich innerhalb des Projekts „Seepferdchen für alle – Schwimmen lernen mit NIVEA“ fortgebildet haben und in der Anfänger-Schwimmausbildung in der eigenen Einrichtung oder einer DLRG-Gliederung tätig sind.

Der NIVEA-Preis für Seepferdchen-Unterstützer ist dotiert mit 1.000 Euro.

Als Dankeschön für die Arbeit in der Anfängerschwimmausbildung erhält jeder Bewerber, der sich gem. der Ausschreibung engagiert, einen Dankeschön-Preis.

Näheres dazu sowie die Ausschreibung und Teilnahmeunterlagen findet Ihr unter:

www.dsg.dlrg.de/seepferdchen

Einsendeschluss für die Vorschläge ist der 30.09.2016.

Quelle: DLRG-Bundesgeschäftsstelle

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------

Neue Briefvorlagen

Der Präsidialrat hat in seiner letzten Sitzung im April neue Briefvorlagen für DLRG-Gliederungen verabschiedet. Die Änderung war notwendig geworden, weil gesetzliche Vorgaben umgesetzt werden mussten. So müssen jetzt die Rechtsform des Vereins, das zuständige Amtsgericht und der vertretungsberechtigte Vorstand gemäß § 26 BGB eingetragen werden. Außerdem gibt die Vorlage die Möglichkeit, zwei Bankkonten anzugeben.

Die Word-Vorlagen stehen den Gliederungen im Mitgliederbereich Verbandskommunikation im Internet als Download zur Verfügung:

http://www.dlrg.de/fuer-mitglieder/verbandskommunikation/arbeitshilfen/cdci-vorlagen.html

Hinzu kommen aktualisierte Vorlagen für Pressemeldungen und Faxnachrichten, die ebenfalls im Downloadbereich heruntergeladen werden können.

Quelle: DLRG-Bundesgeschäftsstelle

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------

Kataloge der Materialstelle

Schon gewusst? Es gibt von der Materialstelle der DLRG „Spezial-Kataloge“ z.B. für die Ausstattung von Wasserrettungsstationen oder für Kindergärten/Schulen/Vereine., mit speziell abgestimmtem Angebot.

 

Einfach anfordern per E-Mail: info@materialstelle.dlrg.de

 

 

 

 

 

Hochwassereinsatz in Ostbayern

02. Juni 2016. – Horst Auer, Leiter Verbandskommunikation, berichtet: „Es sind einige Wasserrettungsgruppen lokal seit vielen Stunden im Einsatz. In der Oberpfalz - im Landkreis Regensburg - befinden sich zwei Wasserrettungsgruppen im Einsatz, die verschiedene Aufträge abarbeiten. Im Landkreis Rottal-Inn (Bereich Simbach) sind 26 Wasserretter im Einsatz. Diese haben insgesamt 19 Personen, zum Teil mit Luftrettern, evakuiert. In Niederbayern in den Bereichen Passau und Büchelberg sind derzeit drei Wasserrettungsgruppen im Einsatz. Die Einsatzkräfte der DLRG Bayern bleiben in Bereitschaft, da zum Teil noch stark steigende Pegelstände gemeldet werden.“

Michael Förster, Stv. Leiter Verbandskommunikation, erklärt dazu: „Sie haben sich durch dramatische Situationen gekämpft, die ehrenamtlichen Strömungsretter der DLRG beim Hochwassereinsatz am 2. Juni in Ostbayern. Bei der Anfahrt sind viele Straßen überflutet, unterspült, abrutschgefährdet.“

Die ersten Einsatzkräfte bahnten sich den Weg zu Fuß durch die Wohngebiete. Ihr Auftrag: Von der Flut eingeschlossene Menschen retten – darunter Gebrechliche, Säuglinge, Kinder. Die Ausrüstung der ehrenamtlichen Wasserretter mit Spezial-Schlauchboot ohne Motor zeigte sich von großem Vorteil. Auch Luftretter der DLRG retteten eingeschlossene Menschen. Erst tief in der Nacht ging der Einsatz zu Ende.

Quelle: Verbandskommunikation DLRG Bayern

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Jetzt bewerben: DLRG-Landesgeschäftsstelle sucht Mitarbeiter/in

Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) LV Bayern e.V. sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Landesgeschäftsstelle in Neumarkt/OPf. eine/n

 

Sachbearbeiter/in Information und Kommunikation

für die Taktisch-Technische Landesbetriebsstelle (TTB)

des DLRG Landesverbandes Bayern e.V.

PROFIL:

• Abgeschlossene kaufmännische oder technische Berufsausbildung

• Kenntnisse aus dem Funk- und Leitstellenbereich wünschenswert

• IT-Affinität, Kenntnisse Netzwerk-Administration, sicheres Arbeiten mit MS-Office-Produkten

•systematisches und strukturiertes Arbeiten im Team der Geschäftsstelle Neumarkt

• Sehr gute kommunikative Fähigkeiten und hohes Organisationsgeschick

• Fahrerlaubnisklasse B für gelegentliche Reisetätigkeit in Bayern

• Ausgeprägte Kunden- und Qualitätsorientierung

 

Nähere Informationen zur angebotenen Stelle – wie z.B. Aufgaben oder Rahmenbedingungen – finden Sie in der ausführlichen Stellenbeschreibung (PDF-Datei zum Download).

Die DLRG Bayern bietet Ihnen eine selbstständige, anspruchsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem motivierten und gut organisierten Team aus hauptamtlichen und ehrenamtlichen Mitarbeitern.

Ihre vollständige und aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte bis spätestens 30. Juni 2016 - unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung - schriftlich oder per E-Mail - an die DLRG Bayern, Woffenbacher Str. 34, 92318 Neumarkt/OPf. E-Mail: LV@bayern.dlrg.de

Quelle: DLRG-Landesgeschäftsstelle Bayern

---------------------------------------------------------------------------------------------------------

Hinweis: Versandtermin Beschaffungskatalog

Nachdem die ersten Anfragen eingehen: Die Fertigstellung des Beschaffungskataloges steht kurz bevor. Ihr erhaltet diesen – zusammen mit dem Beschaffungsantrag – in den nächsten 14 Tagen.

 

Quelle: Leiter Einsatz, Sven Slovacek / Philipp Seitz

---------------------------------------------------------------------------------------------------------

JET-Aktion der DLRG Bayern läuft:

Erste Fördergelder für die „Retter von morgen“

Das Jugend-Einsatz-Team, kurz JET, ermöglicht es Jugendlichen in der DLRG, sich altersgerecht mit der verantwortungsvollen Aufgabe der Wasserrettung vertraut zu machen. Ab 12 Jahren können so die verschiedenen Einsatzdienste kennen gelernt werden.

Die „Stiftung RTL - Wir helfen Kindern e.V.“ stellt der DLRG Bayern eine großzügige Förderung für diese Nachwuchsarbeit zur Verfügung. Viele bestehende JET‘s in Bayern werden ausgebaut und es gibt zahlreiche Neugründungen.

Die ersten JET-Teams konnten bereits mit Material und Kleidung ausgestattet werden. Und für die Ausbildung der JET-Teamer und die JET-Aktiven in Bayern sind die Lehrgänge online. Ihr könnt Euch mithilfe der nachfolgenden Links anmelden:

JET Teamer

Ausbildung für JET-Verantwortliche der Ortsverbände

16. – 18.09.2016 in Ramsberg

http://bayern.dlrg.de/fuer-mitglieder/Seminare/seminar.html?SemiId=2641

 

JET Modul I

Grundlagenausbildung für JET-Mitglieder

16. – 18.09.2016 in Ramsberg

http://bayern.dlrg.de/fuer-mitglieder/Seminare/seminar.html?SemiId=2639

 

 

JET Modul II

Vertiefung und Erweiterung der Grundlagenausbildung für JET-Mitglieder

21. – 23.10.2016 in Ramsberg

http://bayern.dlrg.de/fuer-mitglieder/Seminare/seminar.html?SemiId=2640

 

Wir wünschen viel Spaß und Erfolg bei den Ausbildungen! Übrigens: Die Leitlinie zur JET-Ausbildung des Referenten JET, Josef Springer, wird in den nächsten Tagen als Infobrief an alle teilnehmenden JET-Teams versandt.

Foto: JET DLRG Schonungen / Quelle: Carolin Richard

 

Jetzt anmelden!

Ausbildung der DLRG Bayern

 

Nachfolgend findet Ihr aktuell angebotene Lehrgänge der DLRG Bayern. Bitte nehmt Eure Anmeldung direkt im Internet vor: Der Link mit Informationen und Voraussetzungen zur Ausbildung ist unten eingefügt.

Termine ohne Gewähr, den aktuellen Stand bitte immer dem Internet entnehmen.

Lehrgang: EH SAN AED – Ausbilder-Fortbildung

Ort: Neumarkt/OPf.

Termin: 16. – 17.07.2016

Anmeldeschluss: 24.06.2016

Nähere Informationen und Anmeldung:

http://bayern.dlrg.de/fuer-mitglieder/Seminare/seminar.html?SemiId=2595

---------------------------------------------------------------------------------------------------------

Lehrgang: RUND Aufbaukurs (Realistische Notfall- und Unfalldarstellung)

Ort: Neumarkt/OPf.

Termin: 10. – 11.09.2016

Anmeldeschluss: 31.07.2016

Nähere Informationen und Anmeldung:

http://bayern.dlrg.de/fuer-mitglieder/Seminare/seminar.html?SemiId=2611

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------

Lehrgang: Vollzeit-Lehrschein-Lehrgang Vorbereitungswochenende

Ort: Neumarkt/OPf.

Termin: 24. – 25.09.2016

Anmeldeschluss: 31.08.2016

Nähere Informationen und Anmeldung:

http://bayern.dlrg.de/fuer-mitglieder/Seminare/seminar.html?SemiId=2609

Quelle: Seminarplanung DLRG Bayern

 

Herausgeber / Verantwortlich für den Inhalt

Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG)

Landesverband Bayern e.V.

Woffenbacher Straße 34

92318 Neumarkt i.d. OPf.

Vertreten durch

Walter Kohlenz, Vizepräsident

Jörg Laubenstein, Vizepräsident

Michael Trifellner, Vizepräsident

Bernd Ament, Schatzmeister

Patrick Sinzinger, Leiter Ausbildung

Sven Slovacek, Leiter Einsatz

 

Redaktionelle Beiträge

Carolin Richard, Presse- und Medienarbeit DLRG Bayern

carolin.richard@bayern.dlrg.de

 

Inhaltlich Verantwortlicher gem. § 55 Abs. 2 RstV

Horst Auer, Leiter Verbandskommunikation DLRG Bayern

 

Kontakt

Tel. +49 (0)9181 – 32 01-0

Fax +49 (0)9181 – 32 01-500

E-Mail: info@bayern.dlrg.de

Internet: www.bayern.dlrg.de

 

Eingetragen im Vereinsregister

Registergericht München, Registernummer VR 6061

 

 

 

 

Sie möchten keinen Newsletter mehr erhalten, Ihre Daten einsehen oder ändern?

 

Kein Problem, gehen Sie einfach auf unsere Newsletter-Seite und tragen Sie dort Ihre E-Mail-Adresse ein,

mit der Sie diesen Newsletter empfangen haben.

 

Der Newsletter der DLRG Bayern erscheint derzeit jeden zweiten Monat, je nach Vorliegen von

aktuellen Informationen.

 

 

 

Sie haben noch Fragen? Nehmen Sie bitte mit der Geschäftsstelle der DLRG Bayern per E-Mail Kontakt auf:

info@bayern.dlrg.de

 

 

Letzte Änderung: 03.06.2016