Kontakt

Nimm Kontakt auf

Vollständige Liste der Ansprechpartner der DLRG Bayern findest du hier.

Chat-Icon

Chatten

Hier treffen sich DLRG-Mitglieder und Interessierte aus ganz Deutschland.

Kontakt-Icon

Kontakt

Schreib uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

Zivil-Militärische Zusammenarbeit

Die DLRG Bayern engagiert sich mit ihren Führungskräften, Ausbildern und Wasserrettungszügen intensiv in der Zivil-Militärischen Zusammenarbeit; der Aus- und Weiterbildung im hochwasserbezogenen Katastrophenschutz, in der Wassergefahrenabwehr, sowie in der Rettungsschwimmerausbildung der Soldatinnen und Soldaten. 

Dazu hält sie basierend auf einer Rahmenvereinbarung aus 2001 zur Ausbildung von Rettungsschwimmern, Lehrscheinausbildungen für die Bundeswehr, Ausbildungsunterstützungen und regionalen Schulungen engen Kontakt zu den Dienststellen und Truppenteilen mit territorialen Aufgaben, zum Landeskommando Bayern, den unterstellten Bezirksverbindungskommandos/Kreisverbindungskommandos, aber auch anderen militärischen Dienststellen und Truppenteilen der Bundeswehr, die im Freistaat Bayern stationiert sind. 

Reservisten

Die DLRG Bayern und die Landesgruppe Bayern im Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr arbeiten bereits seit 2006 intensiv zusammen.

Neben den Ausbildungsbereichen der Rettungsschwimm-, Lehrschein- und Erste-Hilfe-Ausbildung ergänzen sich die beiden Partner auf Kreisgruppen- und Landesgruppenebene in den Bereichen des hochwasserbezogenen Katastrophenschutzes und der Wassergefahrenabwehr.

Ziel ist, die Ausbildung und den Einsatz der Wasserrettungszüge wie auch der regionalen Initiativen der Reservisten kennenzulernen und mögliche Synergieeffekte in der Gefahrenabwehr und -bewältigung zu nutzen. Grundlage dafür sind die Richtlinien des Bayerischen Innenministeriums zur Aufstellung von Wasserrettungszügen und zur länderübergreifenden Hilfeleistung sowie die Leitlinien für die regionalen Initiativen der Reservisten

Dazu werden sich beide Organisationen gegenseitig bei der Aus- und Fortbildung von Einsatz- und Einsatzführungskräften unterstützen. Dazu gehören unter anderem auch die Ausbildungsunterstützung zum Einsatz-Ersthelfer Alpha Res im Rahmen der Freigabe durch das Sanitätsamt der Bundeswehr und die Aus- und Weiterbildung in den gemäß Richtlinien zur Aufstellung von Wasserrettungszügen aufgeführten Einsatzmöglichkeiten.