Kontakt
Kontakt-Icon

Kontakt

Schreib uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

Der organisatorische Aufbau der DLRG Bayern

Der organisatorische Aufbau der DLRG entspricht im Prinzip der Aufbauorganisation des Staates. Bei der DLRG ist die oberste Ebene der Bundesverband. Den Bundesländern entsprechen die Landesverbände. Die Regierungsbezirke spiegeln sich wider in den Bezirksverbänden. Die Landkreise und Gemeinden finden ihr Pendent in den Kreis- und Ortsverbänden. Das einzelne Mitglied ist Mitglied im Kreis- bzw. Ortsverband und zugleich Mitglied im Bezirks-, im Landes- und im Bundesverband.

Die Bezirksverbände

Die Bezirksverbände sind die verwaltungstechnische Zwischeninstanz zwischen den Landesverbänden und der in den Kreis- und Ortsverbänden repräsentierten Mitgliederbasis. 

Die Bezirksverbände sind ähnlich strukturiert wie die Landesverbände. Sie haben eine eigene Satzung und die vergleichbaren Gremien (Bezirksverbandstagung, Bezirksverbandsrat, Bezirksverbandsvorstand). In der Bezirksverbandstagung werden die Delegierten des Bezirksverbands für die Landesverbandstagung gewählt.

Die Kreis- und Ortsverbände

Die Träger der praktischen Arbeit sind die Kreis- bzw. Ortsverbände. Ihnen obliegt die Schwimm- und Rettungsschwimmausbildung, die Breitenausbildung in Erster Hilfe, Bereitstellung und Training der Einsatzkräfte, Verwaltung und Pflege des Materials, Organisation der Wasserrettung, Werbung auf örtlicher Ebene und schließlich die Aufnahme und Betreuung der Mitglieder. Richtlinien hierfür sind bundeseinheitlich festgelegt.

Die Gliederungen sind die eigentlichen Vereine in der DLRG, in denen sich auch eine Vereinskultur herausgebildet hat. Neben den "schönen" Dingen fallen dort auch alle die Pflichtaufgaben an, die eine Vereinsführung beinhalten. Dafür gibt es eine Satzung mit den entsprechenden Spielregeln und die darin verankerten Organe. Wie in den anderen Hierarchieebenen auch finden wir wieder als vergleichbare Gebilde die Ortsverbandsversammlung und den Vorstand.

Während die obersten Organe (Bundes-, Landesverbands-, Bezirksverbandstagung) je nach Satzung in der Regel alle drei oder vier Jahre zusammentreten, tritt die Kreis-/ Ortsverbandsversammlung einmal im Jahr zusammen. Vorstandswahlen erfolgen in der Regel alle drei oder vier Jahre, je nach Satzung.

Die Kreis- und Ortsverbände können Stützpunkte gründen, die in der rechtlichen Verantwortung der jeweiligen Gliederung sind.

Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Wesentlich

Statistik

Marketing